Preussen Beeskow II – SG Rauen 0:3 (0:0)

Dieser Spielbericht wird gesponsert von DACHBAU-WOBRING – Ihr Partner für Bedachung aller Art:

Auswärtssieg!

Die SG Rauen gewinnt ihr Auswärtsspiel beim direkten Konkurrenten im Tabellenmittelfeld mit 3:0 und macht Plätze gut.

Nach der Niederlage gegen den Tabellenführer im letzten Heimspiel hatte das Team um Trainer Christian Bölke wieder etwas gut zumachen. Heute sollten endlich wieder 3 Punkte her.

Halbzeit 1 – Hinter allen Erwartungen

Die erste Halbzeit begann schwach, das Team zeigte schlechtes Pass- und Kombinationsspiel und konnte die eigenen Erwartungen nicht erfüllen. Viele Stellungsfehler verhinderten, dass die Mannschaft Zugriff bekam. So war man stets zu spät in den Zweikämpfen und kreierte kaum eigene Chancen.

Die Halbzeitansprache von Trainer Christian Bölke fiel entsprechend deutlich aus. Mit einigen Positionswechseln ging es in die zweite Hälfte.

Halbzeit 2 – Enorme Leistungssteigerung

Und siehe da, die Änderungen zeigten Wirkung. Das Passspiel war nun wesentlich genauer, vor allem der Spielaufbau aus der Defensive heraus. Rauen nun mit höheren Spielanteilen und einer stark verbesserten Zweikampfquote. Das Team zeigte jetzt Kampfgeist und Siegeswillen auf allen Positionen, erarbeitete sich viele gute Torabschlüsse, die letztlich zum verdienten Torerfolg durch Björn Eichstädt (51.) und Björn Kopfnagel (74.) führten. Hinzu kam ein Eigentor von Silvio Hammel (76.) zum 0:3 Endstand für die SG Rauen.

Verdient gewonnen!

Fazit

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten sah Trainer Christian Bölke eine ordentlich bis gute zweite Halbzeit mit deutlicher Leistungssteigerung. Auch wichtig, hinten zu null gespielt zu haben. Dennoch ist das Team zu weit mehr im Stande. Das soll den Zuschauern im nächsten Heimspiel gegen Tauche endlich gezeigt werden.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.